null

Arbeitsassistenz für Jugendliche

Was macht die Arbeitsassistenz für Jugendliche?

Die Arbeitsassistenz für Jugendliche hilft jungen Menschen mit einer Beeinträchtigung,

  • eine Arbeit zu finden
  • eine Lehrstelle zu finden
  • wenn es Probleme am Arbeits-Platz gibt (Arbeitsplatzsicherung)

Was macht die Arbeitsassistenz für Jugendliche für Betriebe?

Die Arbeitsassistenz für Jugendliche hilft auch Firmen, die einen jungen Menschen mit einer Beeinträchtigung einstellen möchten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sagen den Firmen:

  • was die Jugendlichen alles können
  • wo es Probleme geben kann
  • welche Förderungen es gibt
  • welche Arten der Lehre es für Jugendliche mit Beeinträchtigung gibt

Für wen ist die Arbeitsassistenz für Jugendliche?

Für Jugendliche im Alter von 15 bis 23 Jahren mit:

  • Lernbeeinträchtigung (Sonderpädagogischer Förderbedarf, ASO-Lehrplan)
  • Körperlichen und Sinnesbehinderungen
  • Sozial und emotional gehandicapte Jugendliche
  • Abgänger von Produktionsschulen
  • Delinquentem Verhalten

und Lehrabbrecher*innen aus obiger Zielgruppe.

Gruppenangebot

Das Gruppenangebot umfasst bis zu drei Workshops & Trainings mit folgenden Themenschwerpunkten:

  • Talente-Workshop (Auseinandersetzung mit beruflichen Perspektiven und persönlichen Zielen)
  • Bewerbungs-Workshop (Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Schnuppertage)
  • Sozialkompetenz-Training (Förderung von Motivation, Teamfähigkeit und Selbstbewusstsein)

Was kostet die Arbeitsassistenz für Jugendliche?

Die Arbeitsassistenz für Jugendliche kostet nichts. Sie ist gratis.

Wo gibt es die Arbeitsassistenz für Jugendliche?

In ganz Oberösterreich.

Wer fördert dieses Angebot?

Dieses Angebot wird gefördert vom Sozialministeriumservice und dem NEBA Netzwerk berufliche Assistenz.